Erfolgreiche ERP-Projekte erfordern Exzellenz im Projektmanagement

Die Business Solutions for Services West GmbH arbeitet deshalb mit dem speziell auf ERP-Projekte ausgerichteten Microsoft Dynamics NAV Sure Step Vorgehensmodell.

Ihre Vorteile im Überblick

  • „Best-Practise“-Vorgehen, entwickelt vom Project Management Institute (PMI) und Microsoft
  • Sicherheit und Qualität in der Projektabwicklung
  • Klare Prozesse und Projektphasen
  • Individuelle Anpassung auf Projektgröße und -bedürfnisse
  • Kostenkontrolle durch definierte Änderungs- und Freigabeprozesse
  • Realistische Planungen

Phasenmodell

Grundlage des Sure Step Vorgehensmodells ist das Phasenmodell, welches individuell auf die Ansprüche des jeweiligen Projektes hinsichtlich Form und Umfang der Projektdokumentation und -durchführung abgestimmt werden kann. Ihr BSH-Berater wählt zusammen mit Ihnen das ideale Vorgehensmodell aus, sei es für die komplette Neueinführung einer ERP-Software mit hohem Anpassungsgrad, bis hin zum Update-Projekt für eine bereits eingeführte NAV-Lösung.

Vorgehensweise

Exzellente ERP-Projekte erfordern sowohl die professionelle Aufnahme und Beschreibung von Prozessen und Anforderungen in der Analyse-Phase, als auch das professionelle Änderungsmanagement von Anforderungen während des Projektverlaufes. Wir stellen dies durch unsere Sure Step Prozesse und die damit verbundenen Arbeitsergebnisse sicher:

Anforderungsaufnahme: Innerhalb eines Workshops analysieren unsere  Berater Ihre Anforderungen und Prozesse und ermitteln mit Ihnen zusammen Ihre Anpassungswünsche an die ERP-Software. Diese Ergebnisse werden in Besprechungsprotokollen festgehalten.

Nach dem Workshop erstellt der Berater auf Grundlage des Workshops das Anforderungsanalyse-Dokument, welches die verbindlich umzusetzenden Anforderungen für das Projekt definiert.

Zusammen mit dem Dokument Projektvorgehen, welches den organisatorischen Rahmen des Projektes definiert (Inhalt, Ziele, Zeitplan, Projektteam, etc.) erhalten Sie ein Angebot von uns über den beschriebenen Projektumfang. Dieses Vorgehen schafft Transparenz von Anfang an.

Sobald die Freigabe der Arbeitsergebnisse erfolgt, können die nächsten Prozessschritte im Sure Step Phasen-Modell beginnen.

Da erfahrungsgemäß Änderungswünsche  an den Anforderungen oder dem Projektumfang während des Projektverlaufes eintreten, ist das professionelle Änderungsmanagement ein wichtiger Erfolgsfaktor für das Projekt. Wir nehmen Ihre Änderungswünsche auf und analysieren diese hinsichtlich Machbarkeit, funktionaler Seiteneffekte und Auswirkungen auf den Zeitplan.

Mit der Freigabe der Änderungsanforderung werden die neuen Anforderungen in die Projektdokumente Anforderungsanalyse und Projektvorgehen übertragen und eine neue, freigegebene Version der Dokumente erstellt. Damit ist wieder eine verlässliche Basis für die Entwicklungsarbeiten geschaffen und dem Projekterfolg steht nichts mehr entgegen.

Arbeitsergebnisse

Innerhalb des Sure Step Projektmanagements bieten wir Ihnen folgende Bausteine eines professionellen Projektmanagements an:

  • Anforderungsanalysedokument: Dokumentiert die Geschäftsprozesse und die verbindlich umzusetzenden Anforderungen
  • Projektvorgehen: Beschreibt den organisatorischen Rahmen des Projektes wie Inhalt, Ziele, Prämissen, Zeitplan, Projektteam, etc.
  • Projektzeitplan: Gibt Ihnen einen grafischen Überblick über den Projektverlauf
  • Projektstatusbericht: Zu jedem Meilenstein und bei besonderen Projektereignissen erhalten Sie einen Projektstatusbericht über die aktuellen Ereignisse und offenen Punkte, Projektrisiken, etc.
  • Änderungsanforderung: Definiert im Projektverlauf auftretende Änderungen hinsichtlich der Anforderungen und des Projektumfangs und analysiert die Auswirkungen auf die ERP-Software und Projektfortschritt
  • Datenübernahmekonzept: Analyse der Daten aus dem Alt-System und Beschreibung des Umfangs und Transformation der Daten.
  • IT-Infrastrukturanalyse: IST-Analyse der bestehenden IT-Infrastruktur und Ausarbeitung eines Vorschlages für die optimale Ausgestaltung der zukünftigen IT-Landschaft.